Sie verwenden den Internet Explorer von Microsoft. Dieser Browser ist veraltet und wird von Microsoft nicht mehr weiterentwickelt. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, um reisen.eduscho.at uneingeschränkt nutzen zu können. Wir empfehlen die folgenden Browser:
Tchibo Reisehotline: 01 - 26 75 414 (Mo bis Fr 8:00 - 20:00 Uhr, Sa, So & Feiertags 9:00 - 18:00 Uhr)

Gran Canaria Urlaub

Gran Canaria ist einzigartig unter den Kanarischen Inseln. Entdecken Sie diese abwechslungsreiche Insel mit ihren steilen Schluchten, den Bilderbuchstränden und den zahlreichen grünen Tälern. Mit rund 300 Sonnentagen pro Jahr und durchgängig mildem Klima gehört Gran Canaria zu den „Inseln des ewigen Frühlings“. Verbringen Sie hier sowohl im Sommer als auch im Winter einen entspannten Urlaub bei milden Temperaturen.
Gran Canaria Reiseziel

Gran Canaria – mildes Klima, Traumstrände und herrliche Landschaften

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren, beinahe kreisförmig und liegt ca. 200 Kilometer vor der Westküste Afrikas. Der Einflussbereich des Passatwindgürtels und des Golfstromes beschert Gran Canaria subtropisches Klima mit ganzjährig angenehmer Wärme. Mit ca. 300 Sonnentage pro Jahr bietet sich ein Besuch auf Gran Canaria das ganze Jahr über an. In den Sommermonaten von Juli bis Oktober ist es am wärmsten. Die Temperaturen liegen zu dieser Zeit bei 26° bis 28 °C. Das Wasser ist dabei mit 21° bis 23 °C angenehm warm. Wenn Sie einen Badeurlaub planen, ist diese Jahreszeit ideal für Sie. Erst ab Ende Oktober kühlt das Meer langsam ab. Sie können Gran Canaria auch bestens während der Herbst- und Wintermonate besuchen. Dann, wenn es in Deutschland nass und kalt ist, finden Sie auf Gran Canaria warmes, mildes und sonniges Klima. Diese Saison ist optimal für Sie, wenn Sie Hitze meiden wollen, aber sommerlichen Temperaturen lieben und beispielsweise eine Aktivreise ins Auge fassen. In den Wintermonaten wird es nur selten kälter als 20 °C. Auch für Ihren Bade- und Strandurlaub ist die kanarische Insel in den Monaten von November bis März bestens geeignet. Die Wassertemperaturen erreichen selbst während der kalten Jahreszeit noch Temperaturen von 18° bis 20 °C. Insbesondere der Süden Gran Canarias ist sehr gut für Ihren Urlaub im Winter geeignet, da diese Region besonders warm und trocken ist.

5 Gründe für einen Gran Canaria Urlaub

Element 33
Strand Goldgelber Strand, beeindruckende Dünenlandschaft & azurblaues Wasser
Element 27
Essen & Trinken Kanarische Weine, tagesfrischer Fisch & inseltypische Spezialitäten
Element 29
Berge Eindrucksvolle Schluchten, grüne Täler und malerische Landschaften
Element 31
Nachtleben Musik, Tanzen, Feiern, und gute Laune bis in die frühen Morgenstunden
Element 34
Sport Malerische Wanderrouten, Wassersport und Bergsteigen

Gran Canaria Urlaub – die schönsten Strände

Die Küste der kanarischen Urlaubsidylle Gran Canaria ist ungefähr 240 Kilometer lang, facettenreich und verwöhnt ihre Besucher*innen mit traumhaften Stränden. Die Insel bietet Ihnen den idealen Strand, egal, ob Sie eine Badereise, einen Familienurlaub mit viel Abwechslung oder einen Sporturlaub planen. Ihre individuellen Vorstellungen können auf Gran Canaria sicher verwirklichen. Genießen Sie die hervorragende Wasserqualität, die moderne Infrastruktur und die abwechslungsreiche Gastronomie. Gönnen Sie sich auf Gran Canaria eine Auszeit und lassen Sie sich von dem milden, subtropischen Klima verzaubern.

Gran Canaria - Playa del Águila

Playa del Águila

Der Playa del Águila ist ein Geheimtipp unter Surfern und verfügt über hervorragende Windverhältnisse. Hier finden Sie auch eine der bekanntesten und angesehensten Surfschulen Gran Canarias. Der Strand ist sauber und besteht aus Sand und Steinen. Die Entfernung vom Parkplatz zum Strand ist sehr kurz, so dass Sie Ihre mitgebrachten Badeutensilien, Surfbretter und Stranddecken nicht weit tragen müssen. Wenn Sie sportlichen Aktivitäten im Wasser nachgehen wollen und dabei großen Trubel vermeiden möchten, dann ist dieser Küstenabschnitt ideal für Sie. Der Strand ist 430 Meter lang und 30 Meter breit. Besonders sehenswert ist der kleine Leuchtturm des Strandes.

Gran Canaria - Playa de las Nieves

Playa de las Nieves

Der Playa de las Nieves liegt im Nordwesten der Insel, nicht weit entfernt vom Pico de las Nieves, dem höchsten Berg Gran Canarias, der sich fast 2000 Meter hoch in den Himmel streckt. Der Küstenabschnitt ist naturbelassen und ideal geeignet, um sich nach einer Wanderung auf dem Pico de las Nieves abzukühlen. Ebenfalls nicht weit entfernt finden Sie den Hafen Puerto de las Nieves. Der Meeresuntergrund ist in diesem Bereich felsig, wodurch das Wasser besonders klar ist. Der Sonnenuntergang am Abend taucht den gesamten Playa de las Nieves in einen traumhaften Schimmer. Wenn Sie fangfrischen Fisch essen möchten, besuchen Sie eines der traditionellen spanischen Restaurants an der idyllischen Uferpromenade.

Gran Canaria - Playa de Maspalomas

Playa de Maspalomas

Der Playa de Maspalomas ist ungefähr sechs Kilometer lang und misst an den breitesten Stellen etwa anderthalb Kilometer. Mit diesen Maßen ist der Küstenabschnitt der weitläufigste und größte Sandstrand auf Gran Canaria und liegt an den gleichnamigen Dünen. Wenn Sie mit Ihrer Familie anreisen, empfehlen wir Ihnen den östlichen Teil des Strandes. Einen FKK-Bereich finden Sie in der Nähe des Leuchtturmes. Erfrischende Getränke und stärkende Snacks erhalten Sie an den Kiosken. Wenn Sie an Wassersport interessiert sind, können Sie sich an die vielen örtlichen Clubs wenden. Diese bieten ein breit gefächertes vielfältiges Angebot an Wassersport wie Kiten, Surfen, Jetski und vieles mehr. Wir legen Ihnen ans Herz, eine Wanderung durch die eindrucksvollen und erhabenen Dünen zu unternehmen.

Gran Canaria - Playa de Patalavaca

Playa de Patalavaca

Die besten Bedingungen für einen Strandurlaub finden Sie am Playa de Patalavaca. Dieser Strand liegt im Süden von Gran Canaria und wird sogar in den Wintermonaten von Rettungsschwimmer*innen bewacht. Der Ausblick auf den Atlantischen Ozean beschert Ihnen ein Steinplateau, das von zwei Buchten geteilt wird und zum Baden einlädt. Über eine kleine Treppe von der Promenade aus können Sie das Ufer erreichen. Dank der vielen kleinen Geschäfte bietet sich der Playa de Patalavaca auch für einen Einkaufsbummel an.

Gran Canaria - Playa de Taurito

Playa de Taurito

Wenn Sie den idealen Strand für einen Wassersporturlaub suchen, dann empfehlen wir Ihnen den Playa de Taurito. Dieser Abschnitt ist im Südwesten gelegen und eignet sich perfekt für eine Tour mit einem Banana-Boot oder mit einem Jetski. Wenn Sie mit Ihrer Familie anreisen, kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten. Sie können mit Ihrem*r Partner*in und Ihren Kindern ein Tretboot oder Kajak mieten oder aber die Küste entlangwandern und die sanfte Hügellandschaft entdecken. Wenn Sie schon immer mal tauchen wollten, können Sie eine der drei Tauschschulen besuchen und die faszinierende Unterwasserwelt im Atlantischen Ozean bewundern. Es werden Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. An der Promenade finden sich viele Stände und Geschäfte, die Sie mit Snacks stärken und mit Getränken erfrischen.

Gran Canaria - Playa de Amadores

Playa de Amadores

Playa de Amadores bedeutet in der Übersetzung „Strand der Liebenden“. Dieser Strand hat nicht nur dann vieles zu bieten, wenn Sie einen romantischen Urlaub mit Ihrem*r Partner*in verbringen möchten. Auch für Ihren Familienurlaub ist dieser Abschnitt sehr empfehlenswert, denn der Strand ist ideal, um mit kleineren Kindern zu planschen oder eine Sandburg zu bauen und. Daneben gibt es mehrere Spielplätze und eine Minigolfanlage. Der Playa de Amadores verfügt über Duschen, Liegestühle und viele Restaurants.

Gran Canaria - Playa de las Canteras

Playa de las Canteras

Die Playa de las Canteras ist ein liebenswürdiger Kontrast zur pulsierenden Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria. Vor der Kulisse von Las Palmas erstreckt sich der weiche Sandstrand auf einem Küstenabschnitt von drei Kilometern. Der Stadtstrand ist sauber, breit und verfügt über ein flach abfallendes Ufer. Er ist besonders gut geeignet, wenn Sie mit Ihren Kindern einen Urlaub am Strand verbringen wollen. Bei Ebbe können Sie zum Kalkriff wandern oder eine atemberaubende Schnorcheltour unternehmen. Die Flut hingegen können Sie optimal zum Surfen nutzen. Nach den vielen Aktivitäten im Wasser können Sie mit Ihrer Familie eines der vielen am Strand gelegenen Lokale besuchen und aus Ihrem Gran Canaria Urlaub eine Genussreise machen.

Gran Canaria Urlaub – atemberaubende Landschaften

Die Berglandschaft auf Gran Canaria ist facettenreich und eindrucksvoll. Die Schluchten und Felsformationen im Zentrum des Gebirgsmassivs wecken nicht selten Assoziationen zum amerikanischen Grand Canyon. An zahlreichen Aussichtspunkten können Sie atemberaubende Eindrücke von gewaltigen Abgründen und bronzefarbenen Gesteinsschichten auf sich wirken lassen. Weite Palmenflächen, uralte Bergdörfer, malerische Stauseen und faszinierende Wanderwege lassen sich hier entdecken. Im Norden begeistern viele Grünflächen mit erhabenen Kieferwäldern und blühenden Landstrichen. Entdecken Sie die Schönheit der Insel zu der von Ihnen bevorzugten Jahreszeit.

Gran Canaria - Die Täler

Die Täler

Es gibt viele verschiedene Täler auf Gran Canaria, von denen jedes seinen ganz eigenen Charme und Reiz hat. Die fruchtbarste und grünste Schlucht der kanarischen Insel ist der Barranco de Agaete. Das Tal begeistert seine Besucher*innen mit wohlduftenden Blumen und herrlichen Obstplantagen. Wenn Sie lieber natürliche Höhlen besuchen möchten, sollten Sie den Barranco de Guayadeque besuchen. Ihrem Interesse für Geschichte und die Ur-Canarios können Sie im nahegelegenen Museum von Guayadeque nachgehen. Alle Barrancos haben einen eigenen Charakter und sind sehr unterschiedlich. Lassen Sie sich von kleinen Wasserfällen im Inneren überraschen, die Sie für ein kühles Bad nutzen können.

Gran Canaria - Die Stauseen

Die Stauseen

Die Landschaft Gran Canarias ist durchzogen von Stauseen. Der größte ist der Embalse de Soria. Zu den bekanntesten weiteren Stauseen zählen außerdem: Siberio, Parralillo, El Caidero de la Niña, Cueva de las Niñas, Lugarejo, Las Hoyas, Los Pérez, Las Garzas und Tirajana. Wenn Sie den Massentourismus meiden und die Natur in Ruhe genießen wollen, sollten Sie einen Ausflug zu diesen künstlichen Wasserflecken unternehmen, die auch bei den Einheimischen sehr beliebt sind.

Gran Canaria - Das Zentrum

Das Zentrum

Das Cruz de Tejeda liegt hoch oben im Zentrum und ist eines der wichtigsten Kreuzungspunkte der Insel. Von hier aus können Sie viele Wege herunter wandern, die durch die unvergleichliche Landschaft der Vulkaninsel führen. Die meisten Wanderwege sind so alt, dass sie bereits von den Ureinwohner*innen benutzt worden sind. Die spanische Krone hat vor hunderten von Jahren diese uralten Wanderwege restaurieren und ausbauen lassen. Daher werden diese Wanderwege heute auch "caminos reales" (zu Deutsch: „königliche Wege“) genannt. Der höchste Berg Gran Canarias, der Pico de las Nieves, befindet sich in der Mitte der Insel. Er ist fast 2000 Meter hoch und perfekt für Ihre Wandertour geeignet. Wenn Sie in dieser Gegend eine Wanderung unternehmen, sollten Sie auch unbedingt die atemberaubenden Basaltmonolithen Roque Nublo und Roque Bentayga besuchen.

Gut zu wissen

Die Anreise zur Insel

Gran Canaria verfügt über einen Flughafen, der von zahlreichen deutschen Flughäfen mehrfach die Woche angeflogen wird. Der Flughafen liegt im Osten der Insel und ist etwa 25 Kilometer von Las Palmas entfernt. In den meisten Fällen ist es ratsam, einen Transfer vom Flughafen zu Ihrer Unterkunft zu buchen. Dafür können Sie den Flughafen-Shuttle nutzen, aber auch die öffentlichen Verkehrsmittel bieten sich hierfür an. Wenn Sie die Insel flexibel und mobil selbst entdecken wollen, buchen Sie am besten einen Mietwagen.

Wandern auf Gran Canaria

Wandern ist eine beliebte Aktivität auf Gran Canaria, und Sie können sich auf die präzise ausgeschilderte und gut ausgebaute Wanderwege auf der Insel freuen.

Wassersport im azurblauen Wasser

Gran Canaria ist der ideale Ort für Ihre Wassersport-Aktivitäten, denn die Insel bietet optimale Voraussetzungen für Ihren Aktivurlaub. Ob Surfen, Kitesurfen, Segeln, Motorbootfahren oder Parasailing – hier ist für alle Wassersport-Fans etwas dabei. 
Auch wenn Sie noch keine Erfahrungen mit diesen Sportarten haben, kommen Sie voll und ganz auf Ihre Kosten. Ihnen stehen zahlreiche Wassersportschulen zur Verfügung, die Sie mit spannendem Unterricht und passendem Equipment an Ihre favorisierte Sportart heranführen.
Die optimalen Wetterbedingungen für Wassersport bietet Gran Canaria von Oktober bis März. Im Westen der Insel finden sich die meisten Strände, die für den Adrenalinschub im Wasser am besten geeignet sind. Im Norden der Insel sind La Cicer und Los Muellitos für Surfen, Kitesurfen und Parasailing geeignet.

Ausflugsziele mit Kindern

Wenn Sie einen Familienurlaub auf Gran Canaria verbringen und nicht jeden Tag zum Strand möchten, dann sollten Sie mit Ihren Kindern das faszinierende “Poema del Mar” Aquarium in Las Palmas besuchen. Es bietet Ihnen einen einzigartigen Einblick in die Lebenswelten der Ozeane und beherbergt zahlreiche exotische und heimische Meeresbewohner.

Auch der Palmitos Park ist einen Besuch mit der ganzen Familie wert. Hier können Sie mit Ihren Kindern Erdmännchen und Echsen entdecken. Der Palmitos Park liegt nördlich von Maspalomas und eignet sich hervorragend, um Ihren Kindern die faszinierende Welt der Tiere nahezubringen. Der Park ist in eine Oase aus Palmen, Kakteen und exotischen Blumen eingebettet und verfügt über verschiedene Themenbereiche. Es finden außerdem regelmäßig Tiershows statt, mit denen Sie bei Ihren Kindern unvergessliche Erinnerungen schaffen können.

Das könnte Sie auch interessieren

arrow_up