Sie verwenden den Internet Explorer von Microsoft. Dieser Browser ist veraltet und wird von Microsoft nicht mehr weiterentwickelt. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, um reisen.eduscho.at uneingeschränkt nutzen zu können. Wir empfehlen die folgenden Browser:
Tchibo Reisehotline: 01 - 26 75 414 (Mo bis Fr 8:00 - 20:00 Uhr, Sa, So & Feiertags 9:00 - 18:00 Uhr)

Sardinien Urlaub

Sardinien - eine Insel, die ihre Besucher verzaubert. Sonne tanken, an traumhaften Stränden relaxen, im tiefblauen Meer baden oder ausgedehnte Naturlandschaften entdecken: auf Sardinien ist alles möglich. Tauchen Sie ein in die Vielfalt Sardiniens mit Geschichte, Kultur, alten Traditionen des Landes, Nachtleben und den schillernden Farben des Meeres. Genießen Sie unvergessliche Tage auf Sardinien!
Sardinien_TT_AdobeStock_62479777

Sardinien-Urlaub: Traumstrände & maritimes Klima

Auf Ihrer Sardinien-Reise erwartet Sie eine besondere Insel mit einem ganz eigenen Charme. Prinzipiell eignet sie sich mit ihrem maritimen Mittelmeerklima fast das ganze Jahr für einen Urlaub. Die beste Zeit für eine Badereise ist allerdings nur von Mai bis Oktober. Die Frühlingsmonate und der Spätherbst eignen sich hingegen perfekt für einen Wanderurlaub und sind von den Lufttemperaturen angenehm mild. Im Hochsommer kann es bis zu 40 Grad heiß werden, dann ist ein Sprung ins erfrischende Meer genau das Richtige. Auf Sardinien erfolgt die Einreise in der Regel per Flugzeug über einen der drei Inselflughäfen in Cagliari, Olbia oder Alghero. Planen Sie einen Urlaub mit eigener Anreise gelangen Sie von der italienischen Hafenstadt Genua mit der Fähre nach Sardinien. Die Überfahrt dauert zehn bis zwölf Stunden.

5 Gründe für einen Sardinien-Urlaub

Element 33
Strand Feiner Sand, glasklares Wasser & malerische Buchten
Element 26
Kultur & Events Bunte Häuser, verwinkelte Gassen & kleine Häfen
Element 27
Essen & Trinken Fangfrischer Fisch, Pasta & "Pane Carasao"
Element 22
Sehenswürdigkeiten Eindrucksvolle typische Turmbauten der Insel
Element 34
Sport Hier können Sie wandern, surfen & Wassersport ausüben

Sardinien – die schönsten Strände

Buchen Sie Ihren Sardinien-Urlaub zum Beispiel mit All Inclusive Verpflegung & wählen Sie ein Hotel an einem der schönen Strände. An der 1.800 Kilometer langen Küste ist die Auswahl groß. Hier wechseln sich lange Sandstrände mit kleinen Buchten ab. Springen Sie in das glasklare Meer, tauchen und schnorcheln Sie bei bester Unterwassersicht, schnappen Sie sich ein Surfbrett oder liegen Sie einfach nur in der Sonne. Bei einer Badereise auf Sardinien findet jeder seinen Lieblingsplatz. Im Norden erwarten Sie mit der Costa Paradiso und der Costa Smeralda zwei besonders beliebte Urlaubsregionen. Die Costa Rei an der Ostküste ist für Familienreisen perfekt und im Süden locken die Costa Verde und Costa del Sud.

Ostküste Sardinien

Die Ostküste

Feine weiße Sandstrände mit flachem Zugang zum Meer machen die Ostküste Sardiniens rund um die Stadt Olbia perfekt für einen Familienurlaub. Entspannen Sie an der Sandbucht "Cala Battistoni" oder am langen Strand "La Cinta". Im Südosten zieht die acht Kilometer lange Costa Rei mit ihren vielfältigen Strandabschnitten viele Badeurlauber an. Auch hier ist das Meer seicht und schimmert in den schönsten Türkistönen.

Nordküste Sardinien

Die Nordküste

Im Nordosten Sardiniens erstreckt sich die vor allem bei Prominenten beliebte Costa Smeralda zwischen den Urlaubsorten Palau und Olbia. Sie verdankt ihren Namen dem smaragdgrünen Wasser, das einen hübschen Kontrast zu den weißen Sandstränden bildet. Der Liscia Ruja Beach ist hier einer der längsten und populärsten Strände. Kleine Buchten aus roten Felsen prägen hingegen die Costa Paradiso im Nordwesten der Insel.

Südküste Sardinien

Die Südküste

Pinienwälder und kristallklares Wasser sind typisch für die Costa Verde an der Südküste, die von hohen Dünen und Wacholder geschützt ist. Hier sind die Windverhältnisse ideal zum Surfen. Vom südlichsten Punkt Sardiniens erstreckt sich über 50 Kilometer die Costa del Sud, die bis zum Urlaubsort Pula reicht. In den kleinen und großen Buchten findet jeder seinen Platz: Manche liegen windgeschützt und haben flache Meereszugänge, in anderen herrscht hoher Wellengang – perfekt zum Surfen.

Westküste Sardinien

Die Westküste

An der Westküste sind vor allem die Strände rund um Bosa beliebt. Hier tummeln sich Badeurlauber ebenso wie Wassersportler. Planen Sie im Sardinien-Urlaub einen Ausflug nach Alghero, lassen Sie sich den schönen Strand von Stintino nicht entgehen, der vor allem für Familien ideale Bedingungen bietet. Einer der Traumstrände schlechthin ist "La Pelosa", dessen Wasser in der gesamten blau-grünen Farbpalette schimmert.

Städteausflüge auf Sardinien

Natürlich bietet sich ein Sardinien-Urlaub auch für Städtereisen an, denn die italienische Insel ist reich an reizvollen Ortschaften mit schöner Architektur, interessanter Geschichte und tollen Möglichkeiten zum Bummeln und Shopping. Ein Besuch der Inselhauptstadt Cagliari ist fast schon ein Muss. Besichtigen Sie die historische Altstadt, die von einer Mauer umgeben ist und genießen Sie einen Blick über die Stadt von der Bastione San Remy. Im “Castello”, so der Name der Altstadt, schlendern Sie durch die schmalen Gassen und besichtigen Sehenswürdigkeiten wie den Dom Santa Maria di Castello oder die Basilica Nostra Signora di Bonaria. Kehren Sie in eines der urigen Restaurants oder hübschen Cafés ein und lassen Sie sich mit sardischen Köstlichkeiten verwöhnen. Neben der Hauptstadt sind aber auch viele kleinere Städte auf Sardinien eine Reise wert.

Iglesias Sardinien

Iglesias

Im Südwesten der Insel liegt am Gebirgszug des Iglesiente die kleine Stadt Iglesias. Der Name bedeutet "Kirchen" und diese sind hier auch zahlreich zu finden. Besichtigen Sie beispielsweise die Kathedrale Santa Chiara aus dem 13. Jahrhundert oder die Kirchen San Francisco, Madonna delle Grazie oder Del Collegio. Überdies lässt es sich in Iglesias herrlich durch die kleinen Gassen mit ihren bunten Geschäften bummeln. Nahe der Stadt ist die riesige Tropfsteinhöhle Grotta di San Giovanni sehenswert.

Castelsardo Sardinien

Castelsardo

Statten Sie in Ihrem Sardinien-Urlaub dem Städtchen Castelsardo im Norden der Insel einen Besuch ab, denn es gehört zu den schönsten Orten in ganz Italien. Der alte Stadtkern hat noch immer die Anmutung einer mittelalterlichen Festung. Er ist von eindrucksvollen Bastionen, engen Gassen und steilen Treppen geprägt. Die Lage am Golf von Asinara macht das einzigartige Ambiente von Castelsardo perfekt. So können Sie von vielen Punkten der Altstadt herrliche Ausblicke auf das Mittelmeer genießen.

Olbia Sardinien

Olbia

Im Nordosten Sardiniens liegt Olbia, die viertgrößte Stadt der Insel. Sie ist für einen ausgedehnten Bummel perfekt, denn ihre Hauptstraße zählt zu den schönsten Shoppingmeilen weltweit. Schlendern Sie an den romantischen Häusern mit den kleinen Balkonen entlang und biegen Sie auch einmal in die verwinkelten Seitengassen ab. Auch auf der Hafenpromenade lässt es sich mit einem italienischen Eis herrlich flanieren und entspannen. Olbia ist zudem Sardiniens gastronomisches Zentrum für Miesmuscheln. Wenn Sie Meeresfrüchte mögen, sollten Sie also unbedingt einen Restaurantbesuch einplanen.

Gut zu wissen

Urlaub mit dem Auto

Sind Sie mit Ihrem Auto oder einem Mietauto auf Sardinien unterwegs, planen Sie als Faustregel für einen Kilometer Strecke etwa eine Minute ein. Schnellstraßen gibt es auf der Insel nur wenige und die Landstraßen sind oft serpentinenreich und schmal.

Sonnenwahrscheinlichkeit

Auf Sardinien haben Sie keine ganzjährige Sonnengarantie. Da die Insel weit entfernt vom Festland liegt und eine stattliche Größe hat, ist sie abhängig von den Großwetterlagen des Mittelmeers. Außerhalb der Sommermonate sind Sturm und Regen nicht selten – vor allem an der Nord- und Westküste. Im Osten und im Süden ist es ruhiger.

Siesta

Wie in vielen südeuropäischen Ländern herrscht auch auf der italienischen Insel Sardinien Siesta. Geschäfte und kleine Supermärkte haben in der Regel zwischen 13 und 16 Uhr, manchmal 17 Uhr, geschlossen. Ein schöner Grund also auch für Sie, im Urlaub mal richtig zu entschleunigen und selbst auch regelmäßig Siesta zu machen. Legen Sie sich mit einem guten Buch an den Strand oder machen Sie ein Mittagsschläfchen mit Ihren Kindern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Inseln für Ihre Badeauszeit