Sie verwenden den Internet Explorer von Microsoft. Dieser Browser ist veraltet und wird von Microsoft nicht mehr weiterentwickelt. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, um reisen.eduscho.at uneingeschränkt nutzen zu können. Wir empfehlen die folgenden Browser:
Tchibo Reisehotline: 01 - 26 75 414 (Mo bis Fr 8:00 - 20:00 Uhr, Sa, So & Feiertags 9:00 - 18:00 Uhr)
Ihre Suche enthält keine Ergebnisse, die auf der Karte angezeigt werden können. Bitte starten Sie eine Suche nach Ihrem Traumreiseziel.
Reisen filtern
Alle Filter zurücksetzen
returns

Hotelkategorie

arrow_down

Verpflegung

Preis pro Person

Maximaler Preis
Ergebnisse anzeigen

Kos-Urlaub: Traumstrände & antike Sehenswürdigkeiten

Wenn Ihnen der Sinn nach Sonne, Strand und frischer Meeresluft steht, sollten Sie nach Griechenland fliegen und an den Traumstränden von Kos entspannen. Im Kos-Urlaub haben Sie die Wahl, ob Sie lieber am Sand- oder Kiesstrand liegen möchten. Vor allem Urlaubsorte wie Tigáki, Marmári und Mastichári an der Nordküste locken mit wunderschönen Stränden, wo Sie nach Herzenslust baden und zu beschaulichen Bootsausflügen aufbrechen können. Falls Sie nach dem Sonnenbad Lust auf historische Entdeckungstouren verspüren, machen Sie doch mal einen Abstecher zu den römischen und griechischen Wahrzeichen der Insel. Mitten in der Landschaft treffen Sie auf Säulen und Tempel aus der Antike. Noch mehr Abwechslung bekommen Sie beim Bummeln durch die bunten, lebendigen Gassen von Kos-Stadt. Erleben Sie Mittelmeer-Flair und griechische Mentalität hautnah – in den urigen Tavernen wird Ihr Kos-Urlaub mit Sicherheit zu einer Genussreise.

5 Gründe für einen Kos Urlaub

Element 33
Strand Traumhafte Sand- und Kiesstrände, schöne Buchten & glasklares Meer
Element 26
Kultur & Events Kleine Häfen & malerische Inselorte mit engen, verwinkelten Gassen
Element 27
Essen & Trinken Mediterrane Köstlichkeiten mit fangfrischem Fisch und viel Gemüse
Element 22
Sehenswürdigkeiten Architektonische Spuren aus der Antike, darunter die Asklepieion Stätte
Element 34
Sport Segeln, Tauchen, SUP, (Kite-)Surfen, Wandern, Klettern, Parasailing und v.a.m.

Kos – die eindrucksvollsten Strände

Buchen Sie Ihre Badereise zum Beispiel in einem All-Inclusive-Hotel in Strandnähe. Auf der 42 Kilometer langen Insel erwarten Sie rund 120 Küstenkilometer, die eine Menge Raum für Aktivitäten am und im Wasser bieten. Auch Familien mit Kindern sind in Griechenland gern gesehene Gäste. Viele Strandhotels auf Kos locken mit familienfreundlichen Angeboten und Animation, sodass Sie mit einem gelungenen Familienurlaub rechnen können. Im Sommer knackt das Thermometer in der Ägäis häufiger die 40-Grad-Marke, was die meisten Erholungssuchenden animiert, den Tag am Pool oder am Strand zu verbringen. Der Frühling und Herbst sind auf Kos ebenfalls sehr regenarm. Deshalb lohnt es sich, die vielen Sonnenstunden zu nutzen, um die schönsten Strände zu erkunden und an der einen oder anderen Bootstour teilzunehmen.

Kos - Paradise Beach

Paradise Beach

Paradise Beach befindet sich im Süden von Kos und der Name ist Programm. Der weiche Sand und die geschwungene Bucht erwecken den Eindruck, im Paradies gelandet zu sein. Das glasklare, türkis schimmernde Meerwasser ist das absolute Highlight, denn in ihm steigen ab und zu kleine Blasen auf. Weil unter Wasser an manchen Stellen vulkanische Gase aktiv sind, trägt Paradise Beach den Beinamen "Bubble Beach". Der einzige Nachteil: Im Hochsommer kann es an diesem Traumstrand recht voll werden. Wenn Sie Ruhe bevorzugen, sollten Sie einen der schönen Nachbarstrände besuchen.

Kos - Strand von Tigáki

Strand von Tigáki

Drei Kilometer feiner Sand machen Tigáki Beach zu einem Mekka für Strandurlauber*innen auf Kos. Das Meer ist herrlich klar und der Einstieg ins Wasser angenehm flach. Außerdem finden Sie ein großes Angebot an Cafés, Bars und Restaurants, sodass Sie an langen Strandtagen jederzeit Ihren Hunger und Durst stillen können. Für Komfort und Schatten sorgen ausreichend Liegen und Sonnenschirme, die am Strand von Tigáki vermietet werden. Sollten Sie das Bedürfnis verspüren, dem touristischen Trubel zu entkommen, haben Sie im westlichen Strandabschnitt die Möglichkeit, durch die Dünen zu einem Salzsee zu spazieren. Mit etwas Glück begegnen Ihnen auf dem Weg dorthin Flamingos.

Kos Meer

Der Familienstrand Blue Beach

Planen Sie einen Kos-Urlaub mit der ganzen Familie? Dann sollten Sie Blue Beach im Süden der Dodekanes-Insel entdecken. An diesen abgelegeneren Strand verirren sich in der Regel weniger Reisende, sodass Sie auch in der Hauptsaison beste Chancen haben, sich das sonnigste Plätzchen im feinen Sand zu sichern. Da Sie unter sich sind, können Ihre Kinder ausgelassen toben und spielen. Denken Sie allerdings daran, genügend Essen und Getränke mitzunehmen. Eine touristische Infrastruktur mit Cafés, Restaurants und sanitären Anlagen ist am beschaulichen Blue Beach weit und breit nicht zu finden.

Kos - Blue Beach

Strand von Agios Stefanos

Der Strand von Agios Stefanos im Süden der Insel ist das meistfotografierte Motiv von Kos. Falls Sie Ihr Instagram-Profil mit Reisebildern aufpeppen wollen, ergreifen Sie in Ihrem Kos-Urlaub unbedingt die Gelegenheit, dort Strandfotos zu schießen. Die Aussicht am Agios Stefanos Beach ist atemberaubend, denn direkt gegenüber befindet sich die romantische Insel Kastri mit der berühmten blauweißen Kapelle. Weil das Inselchen so nah ist, können Sie einfach hinüberschwimmen oder sich ein Kajak, Tretboot oder Jetski mieten. Auch der Agios Stefanos Strand selbst kann sich mit hellem Sand und klarem Meerwasser sehen lassen. Bei einem Strandspaziergang lohnt sich übrigens ein Abstecher zu der Ruine einer alten Basilika, die ebenfalls mit Postkartenmotiven auf Sie wartet!

Kos - Cavo Paradiso

Cavo Paradiso

Feiner und weicher als am Cavo Paradiso Strand kann sich Sand wohl kaum anfühlen! Das abgeschiedene Strandparadies verfügt zwar weder über Strandbars noch Toiletten, doch die Farbintensität des türkis glitzernden Meeres ist rekordverdächtig. Der Name des Strandes deutet an, dass es dort versteckte Höhlen gibt. Aus dem Wasser ragt ein imposanter Felsen, der das paradiesische Bild komplett macht.

Sehenswürdigkeiten im Kos Urlaub

Natürlich bietet sich Kos auch für Wanderurlaub, Aktivreisen und Erkundungen geschichtsträchtiger Sehenswürdigkeiten an. Die Insel ist voll von malerischen Dörfern, wo Sie durch enge Gassen schlendern und sich in typisch griechischen Tavernen mit lokalen Spezialitäten verwöhnen lassen können. Ein Muss in jedem Kos-Urlaub ist ein Besuch von Kos-Stadt. Dort finden Sie alles, was das Urlaubs-Herz begehrt. Die kleinen Geschäfte und Boutiquen in der Altstadt laden zum Bummeln ein, zudem gibt es ein archäologisches Museum mit Ausgrabungen aus der Antike bis in die spätrömische Zeit. Lassen Sie sich von den Sehenswürdigkeiten auf Kos inspirieren!

Kos - Platane von Hippokrates

Die Platane von Hippokrates

Im Zentrum von Kos-Stadt steht ein orientalischer Baum, der als eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel bekannt ist: die Platane von Hippokrates. 1985 wurde der über 500 Jahre alte Baum zum Naturdenkmal ernannt. Er trägt den Namen des berühmten griechischen Arztes Hippokrates, der bis heute zu den bedeutendsten Mediziner*innen der Welt gehört. Sowohl ihr Alter als auch ein Erdbeben vor einigen Jahren haben die Platane geschwächt, weshalb sie mittlerweile von einem Gerüst gestützt werden muss.

Kos - Tempel von Asklepieion

Tempel von Asklepieion

Die Ruinen der Tempelanlage von Asklepieion wurden 1901 entdeckt und von dem deutschen Archäologen Rudolf Herzog freigelegt. Das Heiligtum aus der Antike ist oberhalb von Kos-Stadt in drei Terrassen angeordnet. Die unterste und älteste Ebene stammt aus dem ersten Jahrhundert nach Christi und wurde von einer Säulenhalle gesäumt. Die Tempel von Asklepieion beherbergten eine Heilanstalt mit Badehaus, Behandlungsräumen und einem religiösen Zentrum. Imposante Freitreppen aus Marmor dienten als Verbindung zwischen den drei Ebenen, auf denen Sie während Ihres Rundgangs eine spektakuläre Aussicht über die Insel genießen können.

Kos - Burgruine Paleo Pyli

Burgruine Paleo Pyli

Eine fantastische Panorama-Aussicht erwartet Sie bei der Burgruine von Paleo Pyli im Zentrum von Kos. Obwohl das Mauerwerk aus dem 11. Jahrhundert schon recht verlassen wirkt, zeugt es von der Baukunst der damaligen Zeit. Außer dem Burggelände und einem unterirdischen Tunnelsystem können Sie zwei kleine Kirchen mit Malereien aus dem frühen Mittelalter besichtigen. Da die Gemeinde Dikeos an den Bauten keine ausführlichen Beschilderungen angebracht hat, ist es ratsam, sich vor der Besichtigung etwas in die Geschichte der Burg einzulesen. Für den Aufstieg zur Burgruine sollten Sie sich feste Schuhe anziehen, weil der Weg sehr steinig ist. Sobald Sie oben angekommen sind, werden Sie sich wie in einer anderen Zeit fühlen.

Kos - Casa Romana

Casa Romana

Im dritten Jahrhundert vor Christi wurden der Nähe der heutigen Inselhauptstadt die römische Villa errichtet, die durch ein Erdbeben im Jahr 1933 teilweise wieder freigelegt wurde. Daraufhin wurde das antike Bauwerk komplett ausgegraben und seitdem immer wieder umgestaltet. Wenn Sie die Casa Romana in Ihrem Kos-Urlaub besichtigen, haben Sie Zugang zu drei pittoresken Innenhöfen mit Säulengängen und einem Wasserbecken. Ein Rundgang fühlt sich an wie eine Zeitreise in die römisch-griechische Antike: In den Ausstellungsräumen sehen Sie Wandmalereien, Amphoren, Tonschalen und viele weitere archäologische Fundstücke.

Kos - Bergdorf Zia

Das Bergdorf Zia

Das Bergdorf Zia ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight, denn es handelt sich um die höchste Ortschaft auf Kos. Das Dörfchen liegt rund 300 m über dem Meeresspiegel und zählt ungefähr 150 Einwohner. Der Weg dorthin führt Sie durch lauschige Olivenhaine und Pinienwälder. Sobald Sie Zia erreicht haben, sollten Sie sich Zeit nehmen, um durch die Gassen zu spazieren und der kleinen Kirche einen Besuch abzustatten. Dann nutzen Sie am besten die Gunst der Stunde und kehren Sie in eine der rustikalen Tavernen ein, um griechische Köstlichkeiten zu probieren. In vielen Lokalen bekommen Sie eine fabelhafte Aussicht über die Insel. Daher ist Zia die perfekte Kulisse für ein romantisches Dinner im Sonnenuntergang.

Kos - Der Wald von Plaka

Der Wald von Plaka

In einer natürlichen Senke in der Nähe des Flughafens von Kos befindet sich der Wald von Plaka. Auf einer Fläche von 30 Hektar wachsen schattenspendende Pinien, zwischen denen sich frei lebende, recht zutrauliche Pfauen aufhalten. Deswegen wird der Wald auch Pfauenwald genannt. Mit Sicherheit werden Sie ebenfalls Schildkröten und Katzen treffen, wenn sie durch das Waldstück spazieren und auf einem der Picknickplätze Rast machen. Zwar ist das Areal nicht besonders groß, doch wenn Sie mit dem Mietwagen daran vorbeikommen, lohnt sich ein Abstecher.

Gut zu wissen

Anreise mit dem Flugzeug

Am schnellsten lässt sich Ihre Anreise nach Kos mit dem Flugzeug realisieren. Insbesondere in den Sommermonaten steuern verschiedene Airlines die Insel in einem regelmäßigen Turnus an. Der Flug ab Deutschland dauert zwischen zweieinhalb und drei Stunden – je nachdem, von welchem Flughafen Sie starten.

Größe

Kos ist 28-mal kleiner als Kreta und dennoch die drittgrößte Dodekanes-Insel in der Ägäis. Das schmale Eiland hat eine Gesamtlänge von 42 Kilometern und lädt dank seiner beschaulichen Größe zu ausgiebigen Ausflügen ein. Mit einem Mietwagen sind Sie besonders flexibel und können alle Highlights von Kos während Ihres Urlaubs erkunden.

Klima

In Griechenland hat zwar Rhodos als Sonneninsel die Nase vorn, doch Kos ist nicht weit davon entfernt. Im Hochsommer klettert das Quecksilber häufig über 40 Grad und von Mai bis Oktober fällt kaum ein Tropfen Regen. Lediglich ein leichter Nordwestwind sorgt im Sommer für Abkühlung.

Das könnte Sie auch interessieren

arrow_up