Sie verwenden den Internet Explorer von Microsoft. Dieser Browser ist veraltet und wird von Microsoft nicht mehr weiterentwickelt. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, um reisen.eduscho.at uneingeschränkt nutzen zu können. Wir empfehlen die folgenden Browser:
Tchibo Reisehotline: 01 - 26 75 414 (Mo bis Fr 8:00 - 20:00 Uhr, Sa, So & Feiertags 9:00 - 18:00 Uhr)
Reisen filtern
Alle Filter zurücksetzen
returns

Hotelkategorie

arrow_down

Verpflegung

Preis pro Person

Maximaler Preis
Ergebnisse anzeigen

Korfu-Urlaub: Das griechische Strand- und Naturparadies

Wenn Sie nach einem unvergesslichen Griechenlandurlaub suchen, ist Korfu genau das richtige Reiseziel für Sie. Die siebtgrößte griechische Insel verfügt über zahlreiche schöne Sand- und Kiesstrände in einer grünen und vielfältigen Umgebung. Hier können Sie viele erholsame Stunden auf dem Badehandtuch verbringen und reichlich griechische Sonne tanken. Doch auch für Naturliebhaber oder Wanderbegeisterte hat die Insel einiges zu bieten: Zu Fuß oder auf dem Rad lässt sich insbesondere das Hinterland der Insel im Frühjahr wunderbar erkunden. Und wenn Sie sich einmal nach Schatten sehnen, stehen überall schlanke Zypressen bereit, die das korfiotische Landschaftsbild prägen.

5 Gründe für einen Korfu Urlaub

Element 33
Strand Traumhafte Badestrände, schöne Buchten & kristallklares Wasser
Element 27
Essen & Trinken Lokale Spezialitäten, Mini-Orangen & frischer Fisch in idyllischen Tavernen
Element 30
Natur Fruchtbare, üppige Vegetation, beeindruckende Felslandschaften
Element 22
Sehenswürdigkeiten Viele historische Sehenswürdigkeiten und urige Fischerdörfer
Element 34
Sport Vielfältige Möglichkeiten zum Tauchen, Wandern, Surfen, Segeln, Radeln

Die schönsten Strände im Korfu Urlaub

An Korfus Stränden können Sie mit allem rechnen, was das Herz eines Strand-Liebhabers begehrt. An der über 217 Kilometer langen und vielseitigen Küste finden Sie zahlreiche versteckte Buchten mit glasklarem türkisfarbenem Wasser und lange Sandstrände für ausgiebige Sonnenbäder. Ob Sie sich gerne bei einer Badereise von der Sonne verwöhnen lassen oder begeisterter Wassersportler sind, hier können Sie einen erholsamen Mittelmeerurlaub an den schönsten Stränden Griechenlands verbringen. Die Strände im Norden sind vor allem für Familien mit Kindern ein Publikumsmagnet, da die Strände flach ins Wasser abfallen und auch für kleine Füße erquickenden Badespaß ermöglichen. Ideal also für eine gelungene Familienreise, bei der alle auf ihre Kosten kommen. Dank des mediterranen Klimas ist die Landschaft meist sehr grün und bietet so ein belebendes und anschauliches Panorama.

Korfu - Paradise Beach

Paradise Beach

Paradise Beach ist – nicht nur seinem Namen nach – ein echter Traumstrand. In seiner malerischen und abgeschiedenen Schönheit erstreckt er sich im Nordwesten der Insel bei Paleokastritsa. Er kann nur mit dem Boot erreicht werden und ist völlig von der Zivilisation abgeschieden. Ein echter Geheimtipp also für Korfu-Urlauber, der auch in der Hauptsaison nicht zu überfüllt ist – diesen Strand können Sie mit viel Platz und Ruhe genießen.

Korfu - Glyfada Beach

Glyfada Beach

Dieser griechische Strand mit besonders feinem Sand wird auch "Golden Beach" genannt und liegt an der Westküste Korfus. Viele Familien und Kinder lieben den flachen Strandverlauf – doch auch Wassersportler stürzen sich hier in die Wellen. In seiner malerischen Umgebung aus Pinien- und Olivenhainen finden Sie wunderschöne Villen und können die wohl romantischsten Sonnenuntergänge der Insel genießen.

Korfu - Kavos Beach

Kavos Beach

Kavos Beach liegt an der Südküste Korfus, wo neben Sonne und viel Strand auch reichlich Partyvergnügen geboten ist. Viele Briten reisen hier jedes Jahr hin und kehren in den zahlreichen Tavernen, Bars und Clubs ein, die alle strandnah gelegen sind. Für Romantiker bietet der Strand eine wunderschöne Aussicht auf die Berge des griechischen Festlands. Und wen die Unternehmungslust packt, kann an einer Bootstour zur blauen Lagune oder anderen Höhlen teilnehmen.

Korfu - Porto Timoni Beach

Porto Timoni Beach

Auch diesen wunderschönen Strand sollten Sie bei Ihrem Korfu-Urlaub auf keinen Fall verpassen. Von Korfu-Stadt aus muss man zwar mit einer knappen Stunde Anfahrt rechnen (plus ca. 20 Minuten Fußweg zum Wasser), es lohnt sich aber: Ein herrlicher Kiesstrand mit zwei traumhaften Buchten wartet auf Sie. Unbedingt sollten Sie jedoch etwas Verpflegung und Sonnenschutz mitnehmen – dort gibt es nämlich keine Verkaufsstände und keine Bäume, die in der wärmenden Sonne Schatten spenden.

Die schönsten Dörfer im Korfu Urlaub

Noch schöner als Städtereisen sind manchmal die kleinen, aber feinen Varianten: Charmante Dörfer. Bei einem Korfu Urlaub erwarten Sie weit mehr als bezaubernde Strände und die bekannten Tourismusorte. Vor allem die über 250 wunderschönen und urigen Dörfer sollten Sie sich bei einem längeren Aufenthalt nicht entgehen lassen. Legen Sie also Ihre schönste Sommerkleidung an und erkunden Sie die griechische Insel z. B. mit dem Fahrrad oder auf einem kleinen Roadtrip mit einem Mietwagen.

Korfu - Paleokastritsa

Paleokastritsa

Das kleine und magische Paleokastritsa (übersetzt: „alter Burgplatz”) ist kein gewöhnliches Dorf: Es erstreckt sich über zwei Halbinseln und bietet seinen Besuchern so fünf verschiedene Buchten und zwei kleine Häfen. Vor allem aufgrund seines kleinen Klosters, das hoch auf einem Felsen thront, ist es ein beliebtes Ausflugsziel. Nicht zuletzt lassen sich auf Paleokastritsa herrliche Aussichten genießen: Umsäumt von mächtigen Felsen, dichten Zypressen- und Olivenwäldern sowie dem ionischen Meer ist es ein wahrhaft idyllischer Ort.

Korfu - Afionas

Afionas

Dieses zauberhafte Örtchen ist eines der ältesten Dörfer auf Korfu und liegt direkt auf einem Bergkamm. Dementsprechend ist den Korfu-Urlaubern ein traumhafter Ausblick garantiert: Die Felseninsel Gravia, die Diapontia-Inseln und die Küsten von Arillas und Agios Georgios können hier leicht mit dem Auge erfasst werden. Dabei ist der Afionas Beach, der auch Schmetterlingsbucht genannt wird, einer der schönsten Strände Griechenlands. Die Landzunge wird beidseitig vom Meer berührt, wodurch eine schmetterlingsähnliche Optik entsteht.

Korfu - Chlomos

Chlomos

Chlomos ist eines der ältesten und idyllischsten Dörfer auf Korfu und wird aus gutem Grund auch als „Korfus Balkon“ bezeichnet: Das Panorama ist unvergleichlich schön und bietet umwerfende Ausblicke. Chlomos wurde ca. im 13. Jahrhundert erbaut und beeindruckt die Besucher mit seiner eigensinnigen Architektur: Die roten und orangenen Häuser des Dorfes sind nicht entlang einer Straße gebaut, sondern versammeln sich rings um den Dorfplatz.

Korfu - Perithia

Perithia

Perithia ist das älteste Dorf der Insel und wurde 1996 unter Denkmalschutz gestellt. Es liegt versteckt auf einer Höhe von 650 Metern am Fuße des Pantokrators, dem höchsten Berg Korfus. Viele Küstenbewohner versteckten sich hier ehemals vor den Piraten – heute ist das Dorf als „Geisterdorf“ bekannt. Der Name täuscht aber, denn heute gibt es dort zahlreiche Tavernen, in denen Sie lecker essen und die korfiotischen Spezialitäten genießen können. Hier gibt es viele Bauernhäuser, Ruinen, verfallene Hütten, Kirchen und Kapellen aus dem 15., 16. und 17. Jahrhundert zu entdecken.

Gut zu wissen

Die beste Reisezeit

Wenn Sie in Ihrem Korfu-Urlaub die Sonne in vollen Zügen auskosten wollen, sollten Sie bevorzugt zwischen Mai und Oktober anreisen. In diesen Monaten erwarten Sie bis zu 32 Grad Traumtemperatur, 12 Stunden Sonne am Tag und azurblaues Wasser, das bis zu 24 Grad warm wird. Zudem sind 8 Regentage im Monat das Maximum, der Urlaub kann also nicht „ins Wasser fallen”.

Ein Muss für Sissi-Fans

Was viele nicht wissen: Die österreichische Kaiserin Sissi war äußerst angetan von Korfu. Im kleinen Dörfchen Gastouri, das sich ca. zehn Kilometer südwestlich der Insel-Hauptstadt Kerkyra (griechisch für Korfu-Stadt) befindet, ließ sie im 19. Jahrhundert den Palast „Achilleion“ errichten. Im dortigen Museum können Sie zahlreiche Kunstwerke der griechischen Mythologie bestaunen.

Tipps zur Anbindung

Die einfachste Art der Anreise ist sicher der Flug zum Flughafen Korfu-Stadt (CFU), der von diversen deutschen Flughäfen aus angesteuert wird. Korfu-Stadt ist nur ca. drei Kilometer vom Ortskern entfernt. Korfu selbst bietet ein gut vernetztes Bussystem, mit dem Sie die Insel zu großen Teilen erkunden können. Erfahrene Korfu-Urlauber raten aber zum Mietwagen, um vor Ort noch flexibler zu sein und auch abgelegenere Orte entdecken zu können.

Markt in Kerkyra

Feinschmecker sollten sich den Wochenmarkt in Kerkyra (Korfu-Stadt) nicht entgehen lassen. Der Markt in der Nähe der neuen Festungsmauer ist zwar klein, bietet aber viele griechische Delikatessen wie frischen Fisch, Obst sowie leckeres Olivenöl und Oliven. Typisch für Korfu und den Markt sind die kleinen Mini-Orangen namens „Kumquats”, die häufig auch als Likör oder Marmelade verkauft werden.

Geheimtipp

Wenn Sie für Ihren Korfu-Urlaub einen Geheimtipp für einen unvergesslichen Tagesausflug suchen, sollten Sie die Inselgruppe und Gemeinde Paxi und die kleine Insel Antipaxi besuchen. Beides lässt sich mit einem schönen Bootstrip erreichen. Was Sie erwartet? Klares Wasser, saubere Strände und ein Minimum an Touristen. Am besten buchen Sie eine Fähre von Korfu nach Gaios, von wo aus Sie die Insel und ihre schönsten Buchten z. B. per Fahrrad erkunden können.

Das könnte Sie auch interessieren

arrow_up