Sie verwenden den Internet Explorer von Microsoft. Dieser Browser ist veraltet und wird von Microsoft nicht mehr weiterentwickelt. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, um reisen.eduscho.at uneingeschränkt nutzen zu können. Wir empfehlen die folgenden Browser:
Tchibo Reisehotline: 01 - 26 75 414 (Mo bis Fr 8:00 - 20:00 Uhr, Sa, So & Feiertags 9:00 - 18:00 Uhr)

Warnemünde Urlaub

Kilometerlanger Sandstrand, traditionelle Fischerhäuser und attraktive Flaniermöglichkeiten: All das wartet beim Warnemünde-Urlaub auf Sie. Entdecken Sie mit Tchibo Reisen eines der schönsten Reiseziele des Landes. Lassen Sie sich von der Schönheit der Ostsee überzeugen und verbringen Sie einfach eine tolle Zeit an einem einzigartigen Ort!
Warnemünde - Weg zum Strand

Warnemünde-Urlaub: Sandstrand, Ostsee-Charme und frischer Fisch

Egal, ob Sie bei einer Ihre sportliche Seite wecken oder bei einem Wellnessurlaub einfach mal wieder so richtig entspannen möchten: Das Angebot Warnemündes zeichnet sich nicht zuletzt durch seine Vielfältigkeit aus. Aus dem ursprünglichen Fischerdorf und „Kapitänskiez“ hat sich längst ein anziehendes Urlaubsziel entwickelt, das eine Vielzahl von Geschmäckern bedienen kann. Familien und Strandreisende freuen sich über die tollen Bademöglichkeiten am kilometerlangen, breiten, weißen Sandstrand. Fans einer regionalen Kulinarik kommen in einem der klassischen Fischrestaurants auf ihre Kosten. Hier bereiten Ihnen die lokalen Köche zum Beispiel ein frisch gefangenes Fischfilet zu. Dazu locken auch die vielen Segel- und Ausflugsboote Hobbykapitän*innen in das Ostseebad Warnemünde.

5 gute Gründe für einen Warnemünde-Urlaub

Element 33
Strand Drei Kilometer lang und 150 Meter breit, direkt an der Ostseeküste
Element 23
Familien Schnelle Anreise, familienfreundliche Hotels, gute Bademöglichkeiten
Element 27
Essen & Trinken Gute regionale Küche. Vor allem Fischfans kommen hier voll auf ihre Kosten
Element 28
Shopping Die Bummelmeile am Alten Strom lädt zum Shoppen und Flanieren ein
Element 22
Sehenswürdigkeiten Backsteingotik trifft auf historische Fischerhäuser und hanseatisches Flair

Die lohnenswertesten Sehenswürdigkeiten im Warnemünde-Urlaub

Gerade einmal 6.000 Menschen wohnen direkt in Warnemünde, das eigentlich ein Ortsteil der Hansestadt Rostock ist. Trotz dieser geringen Bewohnerzahl und der kleinen Fläche von ca. 5,9 Quadratkilometern des Kernorts können Sie beim Warnemünde-Urlaub eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten erleben. Natürlich spiegelt sich auch bei den Attraktionen der ostseetypische Charakter des Urlaubsörtchens wider.

Warnemünde - Ost- und Westmole

Die Ost- und Westmole

Nirgendwo können Sie so hautnah in das unverwechselbare Flair der Stadt eintauchen. Genießen Sie die idyllische Stimmung der leicht bewegten See, während sich auf den Wellen immer mal wieder kleine Schaumkronen bilden. Abends sehen Sie dabei zu, wie die Sonne langsam, aber sicher im Meer versinkt und irgendwann am Horizont nicht mehr zu erblicken ist.

Warnemünde - Alter Strom

Alter Strom

Der Alte Strom kombiniert einheimische Einflüsse mit einer attraktiven Möglichkeit zum Flanieren und Entspannen. In den 1990er-Jahren erfuhren die vielen Fischerhäuschen eine Sanierung und werden noch heute von Einheimischen bewohnt. Vor allem am nördlichen Ende des Alten Strom warten viele kleinere Geschäfte und Boutiquen auf einen Besuch. Dazu sind zahlreiche Cafés und Restaurants am Alten Strom beheimatet. Falls Sie noch ein kleines Andenken mitnehmen möchten, besuchen Sie einfach einen der Souvenirshops.

Warnemünde Teepott

Warnemünder Teepott

Der Warnemünder Teepott befindet sich am östlichen Ende der Promenade und ist nicht zuletzt aufgrund seiner Nähe zum Leuchtturm leicht zu erkennen. Wer sich für einen Urlaub in Warnemünde entscheidet, der kommt in der Regel auch hier mindestens einmal vorbei. Vom Pott haben Sie einen besonders guten Blick auf die Hafeneinfahrt und den Strand des Ostseebades. Auch für Ihr leibliches Wohl ist hier gesorgt.

Warnemünde - Heimatmuseum

Heimatmuseum

Entlang der sogenannten Achterregg, heute Alexandrinenstraße, befindet sich das Heimatmuseum des Ortes. In einem ehemaligen Fischerhaus untergebracht, das 1767 erbaut wurde, gibt es einen tiefen Einblick in die Entstehung und Bewahrung der maritimen Kultur an der Ostsee. Auch über die Wandlung Warnemündes im Laufe der Jahrhunderte kann man es hier einige interessante Details erfahren.

Gut zu wissen

Erfinder des Strandkorbes

Im Warnemünde-Urlaub nutzen viele Reisende mit Sicherheit einmal einen Strandkorb. Interessanterweise wurde dieser 1882 sogar hier im  Ort erfunden. Selbstverständlich lohnt es sich noch heute, am breitesten Strand Deutschlands einen der Nachfolger zu besetzen.

Schiffe gucken auf den beiden Molen

Gemessen an den jährlichen Anläufen gehört Warnemünde zu einem der größten Kreuzfahrthäfen: Fast 200 Schiffe kommen durchschnittlich hier an. Als bester Ort zum Schiffe gucken gelten die beiden Molen. Vor allem zur “Hanse Sail” am ersten Augustwochenende gibt es neben den üblichen Modellen auch dampfende Museumsschiffe im Fahrwasser zu bestaunen.

Heimat einer Robbenstation

Was nicht allzu viele wissen: Mit dem Marine Science Center beheimatet Warnemünde auch eine Forschungsstation für Robben. Den Meeresbewohnern können Sie im Rahmen von Aktionen wie „Wissenschaft hautnah erleben“ gerne einen Besuch abstatten.

Am Wochenende ist Fischmarkt

Auf der Mittelmole von Warnemünde findet am Wochenende häufig ein Fischmarkt statt. Zu empfehlen ist ein Besuch besonders in den Morgenstunden, wenn die einlaufenden Fischkutter den fangfrischen Ostseefisch an Land bringen. Vielleicht kommen Sie sogar mit den einheimischen Fischer*innen ins Gespräch.

Rostock nur eine Schifffahrt entfernt

Die Hansestadt Rostock lässt sich zur Saison ganz wunderbar mit dem Schiff erreichen. Bei der kleinen Hafenrundfahrt können Sie entlang der Ufer die schöne Natur begutachten, bevor Sie in Rostock selbst dann noch einmal für eine kleine Shoppingtour anlegen.

Das könnte Sie auch interessieren