Tchibo Reisehotline: 01 - 26 75 414 (Mo bis Fr 9:00 - 18:00 Uhr, Sa, So & Feiertags 10:00 - 16:00 Uhr)
Tchibo catalogue Tchibo Reisekataloge

Golfreisen

Mit Tchibo Reisen wird jeder Abschlag zum Erlebnis - egal ob Sie erste Erfahrungen im Golfsport sammeln oder Ihr Handicap verbessern möchten. Unsere attraktiven Golfreisen sind für jedermann geeignet und viele Golfleistungen sind bereits inklusive!
Golfreisen KV neu

Golfurlaub: Golfen inmitten traumhafter Landschaften

Ein Golfurlaub ist die perfekte Mischung aus erholsamem Urlaub und entspannendem Sport. Auf den schönsten Plätzen in ganz Europa oder weltweit können Sie Ihr Golfspiel verbessern und gleichzeitig atemberaubende Landschaften genießen.

Urlaub zwischen Grün und Driving Range

Golfreisen werden immer beliebter unter Golfspielern, denn Sie bieten eine tolle Möglichkeit in idyllischer Umgebung das eigene Handicap zu verbessern. Dabei gibt es den passenden Golfurlaub für jeden Typ: Erfahrene Golfer können sich auf dem Golfplatz neuen sportlichen Herausforderungen stellen und Anfänger können mit professioneller Betreuung ihre Kenntnisse verbessern. Je nach Ihrem Handicap sollten Sie auch den Ort für den Golfurlaub auswählen. Bei Anfängern ist es wichtig, dass Golfplatz und Hotel sehr nah beieinander liegen und ausreichende Übungsmöglichkeiten, wie etwa ein Putting-Grün oder ein Kurzplatz, angeboten werden. Fortgeschrittene Golfspieler sollten sehr zügig spielen können, der Golfplatz sollte also so konzipiert sein, dass eine 18-Loch-Runde nicht viel länger als vier Stunden dauert.

Die Wahl des passenden Resorts oder Hotels für Ihren Golfurlaub hängt außerdem davon ab, welche Schwerpunkte Sie während Ihres Aufenthalts setzen wollen. Wenn Sie Ihren Golfurlaub am liebsten so verbringen, dass Sie beinahe ungestört, inmitten idyllischer Landschaften an Ihrem Handicap arbeiten können, sollten Sie ein Resort wählen, das auf dem Land liegt. Falls Sie während Ihres Golfurlaubs auch kleine Ausflüge unternehmen wollen, um Land und Leute besser kennenzulernen, sollten Sie ein Golfhotel wählen, von dem aus Sie auch schnell in die nächste Stadt gelangen und gut angebunden sind. Sie können beispielsweise bei einem Golfurlaub in Portugal einen kleinen Abstecher nach Lissabon machen oder auf Mallorca die Inselhauptstadt Palma entdecken.

Tipps für Golfgepäck

Wie packen Sie Ihre (Golf-)Tasche für den Golfurlaub?

Als erfahrener Golfspieler haben Sie wahrscheinlich schon die passende Ausrüstung für einen gelungenen Golfurlaub. Als Anfänger könnten Sie allerdings vor der Frage stehen, welche Ausrüstung Sie für den Urlaub im Golfresort benötigen. Neben passender Sportkleidung sind natürlich die Golfschläger der wichtigste Teil des Equipments. Es stellt sich die Frage, wie viele und welche Schläger Sie brauchen. Essentiell sind für Anfänger die Eisenschläger, hier sollten Sie lieber weniger und dafür umso hochwertigere wählen, damit Ihr Trainingserfolg nicht beeinträchtigt wird. Auf die Hölzer können Sie zunächst verzichten und diese erst mit wachsenden Golfkenntnissen anschaffen. Unverzichtbar ist allerdings für jeden Golfspieler der Putter.

Falls Sie mit dem Flugzeug in den Golfurlaub reisen, müssen Sie natürlich auch die geltenden Gepäckbestimmungen Ihrer entsprechenden Fluggesellschaft beachten. Bei den meisten Airlines müssen Sie vor Reiseantritt anmelden, dass Sie Golfgepäck mitführen, damit die Kapazitätsplanung einfacher ist. Die Preise für die Mitnahme von Golfgepäck unterscheiden sich je nach Fluglinie und werden entweder nach dem Gewichtskonzept oder dem Stückkonzept berechnet.

Eine Alternative sind Leihschläger, die Sie oft vor Ort erhalten. Diese sollten Sie am besten im Vorhinein buchen, damit Ihnen lange Wartezeiten erspart bleiben. Mit dieser Lösung können Sie zwar meist Geld und Mühen sparen, allerdings sollten Sie beachten, dass bei einem geliehenen Golfbag wichtige Accessoires fehlen können, die Sie in Ihrem persönlichen Equipment haben.

Verhaltensregeln

Da auf Golfplätzen die Verhaltensregeln äußerst wichtig sind, sollten Sie sich vor dem Golfurlaub über die wichtigsten Regeln in Ihrem Gastland informieren und herausfinden, ob diese von den deutschen abweichen. In anderen Ländern wie etwa den USA gibt es kein vorgeschriebenes Mindesthandicap mit dem man die Platzreife erreicht hat, hier darf einfach jeder, der Golfspielen kann, auf den Platz. Wer hier nach dem genauen Handicap fragt, outet sich schnell als Deutscher. In Italien ist es beispielsweise üblich, während einer 18-Loch-Runde eine längere Mittagspause einzubauen. In Schottland wird hingegen viel Wert darauf gelegt, die Runde möglichst schnell zu spielen. Ein kleiner Plausch zwischendurch wird hier also nicht so gern gesehen. Mit den richtigen Verhaltensregeln sollte einem gelungenen Golfurlaub allerdings nichts mehr im Weg stehen!